schlepperKALENDER Interview 2013

Interview mit Kalender Girl Sara

Unser Fotograf Dr. Claus Rose sprach mit April-Girl Sara S. über Job, Privates und den schlepperKALENDER

Sara, du bist als Model für Kalender-Shootings äußerst beliebt. Wann hat dein Faible für Fotoshootings eigentlich begonnen?

Zunächst hatte ich die Möglichkeit, an Modenschauen mitzuwirken. Der Erfolg bei Fotoshootings kam erst später, als ich im Casting für den Deutschen Bauernkalender 2012 ausgewählt wurde. Seither erhielt ich nach und nach verschiedene Anfragen und Aufträge. Beispielsweise gibt es mehrere Kalender für das Jahr 2013 mit mir. Dass auch der schlepperKALENDER auf mich aufmerksam geworden ist, freut mich ganz besonders.

Weil es wieder ein Kalender ist, der im weitesten Sinne mit Landwirtschaft zu tun hat?

Ja, ich komme aus der Landwirtschaft. Seit meiner Kindheit habe ich mit Tieren zu tun. Auf dem elterlichen Hof gibt es zwei Deutsche Doggen, Katzen und Hühner. Aber die größte Leidenschaft sind meine vier Pferde, mit denen ich viel Zeit verbringe! Die Verbindung mit Natur und Tieren wird immer mein Hobby bleiben. Natürlich lag es nahe, für das März-Blatt des Bauernkalenders hoch zu Ross zu sitzen.

Den Eindruck, auf hohem Ross zu sitzen, hatte ich bei dir eigentlich nicht!?

(lacht …) Danke für das Kompliment! Ich bin auch nicht zimperlich und schrecke keineswegs vor körperlicher Arbeit zurück. Am Hof gibt es immer Arbeit, und natürlich packe ich mit an. Die neuen Herausforderungen der unterschiedlichsten Fotoprojekte sind mir zwar wichtig, aber ich bin ein bodenständiger Typ. Mein Lebensmittelpunkt ist unser kleiner Hof im Weimarer Land.

Bei unserem Shooting für den schlepperKALENDER merkte man, dass du dich mit Traktoren auskennst. Kann man dich auch auf Traktortreffen finden, um sich beispielsweise den Kalender von dir signieren zu lassen?

Unser schlepperKALENDER Shooting war toll, ein langer und lustiger Tag voller Spaß und Ideen. Ich sammle gerne neue Erfahrungen und lerne immer wieder neu dazu. Klar hatte ich schon oft mit Traktoren zu tun – unseren eigenen kann ich auch fahren! – aber vom Ferguson „Goldbauch“ war ich wirklich fasziniert. Bei uns in der Region gibt es etliche Traktortreffen, wo man auch mich finden kann. Wer mir den aufgeschlagenen Kalender mit meinem Bild entgegen hält, bekommt garantiert nicht nur ein Augenzwinkern, sondern auch ein Autogramm.streaming The Shack

In diesem Sinne an die schlepperKALENDER Fans: bis bald!

Eure SARA